Logs of Friday, 31-07-2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Clouds at the northern part of Saxonian Switzerland (Germany)

 

LOGS OF FRIDAY, 31-07-2015  (All times in CET!) :

 

- RADIO FOCUS INTERN., 6285kcs, 19.15hrs, SINPO 34343  (Rockn roll music)

- RADIO PANDA, 6380kcs, 19.33hrs, SINPO 24232  (ID, then c/d)

- HITMIX RADIO, 6207kcs, 19.37hrs, SINPO 2-3,433,2-3  (Polka music)

- HITMIX RADIO, 6265kcs, 19.53hrs, SINPO 34233  (Schlager music)

- RADIO POWERLINER, 6390kcs, 20.08hrs, SINPO 44444  (German pop oldy)

- RADIO EUROPE, 6875kcs, 21.33hrs, SINPO 34333  (Pop music)

- VOYAGER RADIO, 6950kcs, 21.38hrs, SINPO 4-5,5434  (Blues music)

- RADIO RELMUS(?), 1655kcs, 21.42hrs, SINPO 34243  (Pop oldy)

- UNID ON 1611kcs, 21.46hrs, SINPO 34243  (Dutch music)

- RADIO MAZDA, 6245kcs, 22.27hrs, SINPO 44344  (Pop oldy, then greetings to GM41)

- UNID ON 6263kcs, 22.31hrs, SINPO 5-4,444,4-5  (Pop oldy)

- UNID ON 6375kcs, 22.34hrs, SINPO 3-2,423,3-2  (Pop rock oldy)

- RADIO POWERLINER, 6385kcs, 22.37hrs, SINPO 4-5,4434  (ID and talsk in Dutch, instr.music)

- ZENDER DIGITAL, 6263kcs, 23.12hrs, SINPO 44344  (Pop oldy)

- RADIO RONALISA (?), 6390kcs, 23.15hrs, SINPO 4-5,4434 (Pop oldy)

- RADIO PYTHON,  6305kcs, 23.18hrs, SINPO 5-4,444,4-5  (Pop music)

- RADIO MUSTANG, 6323kcs, 23.21hrs, SINPO 5-4,444,4-5  (Pop oldy)

- RADIO SCOTLAND INTERN., 1629kcs, 23.23hrs, SINPO 4433,3-4  (Pop oldy)

- RADIO UNIEK, 1633kcs, 23.25hrs, SINPO 34333 (Dutch music)

- RADIO CARRIERWAVE, 6423kcs, 23.28hrs, SINPO 34233  (Pop music)

- RADIO ARMADA, 1647kcs, 23.31hrs, SINPO 3-4,4233  (Dutch music)

 

Vorwürfe des Landesverrats gegen BloggerEs macht mich wütend!

Der Generalbundesanwalt ermittelt wegen Landesverrats. Gegen Journalisten, die nur ihren Job gemacht haben, auch wenn es den Geheimdiensten nicht passt. Wütend macht mich: Es ist derselbe Generalbundesanwalt, der sich weigert, Ermittlungen gegen die NSA einzuleiten.

Rumms! Da hat der Generalbundesanwalt sein schärfstes Schwert gezogen: Ermittlungen wegen Landesverrats. Gegen zwei Journalisten, die eigentlich nur ihren Job gemacht haben, auch wenn es den Geheimdiensten nicht gefällt.

Was mich dabei wütend macht: Es ist derselbe Generalbundesanwalt, der sich seit Monaten beharrlich weigert, Ermittlungen gegen einen US-Geheimdienst in Gang zu setzen, der in diesem Land Regierungsmitglieder und Journalisten aushorcht, wie es ihm gerade passt. Stattdessen sollen jetzt ausgerechnet die Journalisten eingeschüchtert werden, die den NSA-Skandal mit aufgeklärt haben.

Wer begeht hier eigentlich Verrat an den Interessen dieses Landes?

Wir brauchen keine Staatsanwälte, die Journalisten jagen

Nein, diese Ermittlungen passen jedenfalls nicht ins Bild einer modernen Demokratie, die von Öffentlichkeit und Transparenz lebt. Sie erinnern eher ans alte Preußen oder autoritäre Regime, in denen das Staatsgeheimnis stets heilig und die Pressefreiheit im Zweifel verzichtbar ist.

Auch deshalb gilt: Wir brauchen keine Staatsanwälte, die Journalisten jagen. Wir brauchen Staatsanwälte, die auch den Geheimdiensten auf die Finger schauen. Wir brauchen Staatsanwälte, die die Pressefreiheit ernst nehmen. Und wir brauchen einen Generalbundesanwalt, der sich nicht von der Regierung instrumentalisieren lässt.

Alles andere wäre wirklich Verrat. Wenn nicht am Land, dann jedenfalls an den Grundwerten unserer Demokratie. Deshalb müssen diese Ermittlungen sofort eingestellt werden – und wir Journalisten: Wir sollten weiter recherchieren - jetzt erst Recht!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0